Test

Unser aktuelles Projekt

Submit to FacebookSubmit to Google BookmarksSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

     isenheimer2 klein 

 

Johann Sebastian Bach

Matthäus-Passion

Karfreitag, 14. April  2017, 18.00 Uhr
Herkulessaal der Münchner Residenz

Thomas Gropper, Leitung
Arcis-Vocalisten
Chorkinder Ebersberg
Barockorchester L`Arpa Festante

Verena Gropper, Sopran
Theresa Holzhauser, Alt
Christian Zenker, Tenor
Thomas Stimmel, Bass
Martin Danes, Jesusworte

In Johann Sebastian Bachs Familie hieß sie schlicht „die große Passion“: Bachs am 11. April 1727 in der Thomaskirche in Leipzig uraufgeführte Matthäuspassion sprengte in vielerlei Hinsicht den Rahmen des bisher Dagewesenen. Schon ihr monumentaler Umfang und die Besetzung mit Solisten, zwei Chören und Orchestern machten das Werk zu einer Neuheit.

Es sind aber die enorme musikalische Dichte und Qualität, mit welcher der Komponist in unübertroffener Weise ein gewaltiges Panorama der Passionsgeschichte schuf, die die Bach’sche Passion zu einem wahren Leuchtturm der Musikgeschichte machen.

Mit der Matthäuspassion setzen sich die Arcis-Vocalisten und ihr Leiter Thomas Gropper schon seit Jahren regelmäßig auseinander. Die Süddeutsche Zeitung konstatierte anlässlich einer Aufführung im Jahr 2013 unter der Überschrift „Feinsinnig und ergreifend schlicht“ die „klar konturierte und doch lyrisch weiche Linie“ und stellte fest, Thomas Groppers Ansatz gewinne „die Erzählkraft aus dem Kontrast zwischen Innen und Außen der Leidensgeschichte. Zwischen gefühlvoll gesungenen Arien und geifernden Turbae-Chören: Humanität versus Unrecht und Tod“.

Karten für die  Aufführung sind  erhältlich bei der Bell`Arte Konzertdirektion GmbH.

 

Go to top