Header

2019/2020

Mit gleich drei Konzerten im November beginnen die Arcis-Vocalisten die Konzert-Saison 2019/2020: Den Anfang machte - vor ausverkauftem Haus - das »Verdi-Requiem« unter Leitung von Manfred Obrecht im KKL in Luzern. Eine Woche später war der Chor im sächsischen Mylau zu Gast: Zusammen mit dem Marburger Bachchor und der Vogtland-Philharmonie stand zur Feier des dreißigsten Jahrestages des Mauerfalls Beethoven »Neunte« auf dem Programm, begleitet von Barbers wunderbarem »Adagio for Strings«. Beethoven schließt den Monat auch ab: Mit der »Missa Solemnis« wird ein weiteres absolutes Highlight der Chormusik im Herkulessaal dargeboten.

2020 beginnt ebenfalls mit Beethoven - es jährt sich sein Geburtstag zum 250sten mal. Im Herkulessaal wird neben der »Neunten Symphonie« auch die sogenannte Kleine Neunte, die »Chorfantasie« aufgeführt. An gleicher Stelle folgt Karfreitag traditionell Bachs »Johannes-Passion«. Zuvor gastiert jedoch der Chor erneut im KKL. Dieses Mal mit »den schönsten Opernchören«. Und auch die Arcis-Vocalisten haben einen Grund zum Feiern: Ihr fünfzehnjähriges Chor-Jubiläum wird im Mai mit der Aufführung von Händels »Israel in Egypt« in der Sendlinger Himmelfahrtskirche begangen.

Die Sommerkonzerte beginnen in der Wallfahrtskirche Birnau a cappella mit Werken von Lasso bis Vasks. Es folgen drei Open-Airs: In Unterföhring die »Carmina Burana« und Opernchöre, in Meersburg ebenfalls ein Programm mit Opernchören. Und auch im Brunnenhof der Münchner Residenz steht Orffs Meisterwerk im Mittelpunkt - dieses Mal in der Orchesterfassung, dazu wird passend zur Jahreszeit der Sommer aus Haydns »Jahreszeiten« dargeboten.

 


 

Verdi-Requiem KKL
Sonntag, 3. November 2019, KKL Luzern

 


 

Festkonzert 30 Jahre Mauerfall
Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 9 d-Moll op. 125
Samuel Barber: Adagio für Streicher op. 11

Samstag, 9. November 2019, Stadtkirche Mylau