Header

Unsere nächsten Konzerte

  • Samstag, 26. September 2020
    »O hilf Christe, Gottes Sohn« — Zwei einstündige A-cappella-Konzerte
    St. Rasso Grafrath
    Beginn Konzert I:
    17.00 Uhr
    Beginn Konzert II:
    19.00 Uhr
    St. Rasso Grafrath
    Mitwirkende:
    Arcis-Vocalisten
    Leitung:
    Thomas Gropper

    Die Arcis-Vocalisten freuen sich, erstmalig nach der Pandemie in der besonderen Atmosphäre der Wallfahrtskirche St. Rasso in Grafrath wieder auftreten zu dürfen. In einem weit gespannten Bogen vom 16. zum 21. Jahrhundert stehen jeweils vier Meisterwerke der Vokalmusik auf dem Programm:

    Orlando di Lasso: Prophetiae Sibyllarum (Auswahl)
    Pēteris Vasks: Pater noster
    Wolfgang Amadeus Mozart: Ave verum
    Heinrich Schütz: Johannes-Passion


    Anmeldungen zum Konzertbesuch bitte über den Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit Angabe des gewünschten Termins.

  • Samstag, 31. Oktober 2020
    »Leite mich in Deiner Wahrheit« — Zwei einstündige Konzerte mit Werken von Bach, Di Lasso und Vasks
    Himmelfahrtskirche München-Sendling
    Beginn Konzert I:
    18.30 Uhr
    Beginn Konzert II:
    20.00 Uhr
    Himmelfahrtskirche München-Sendling, Kidlerstraße 15 (U3/6 Implerstraße)
    Mitwirkende:
    Solisten
    Arcis-Vocalisten
    Barockorchester L'arpa festante
    Leitung:
    Thomas Gropper

    Ein Programm – Zwei Konzerte: Die Arcis-Vocalisten laden Sie am Abend des Reformationstages zu einer musikalischen Reise von der Renaissance bis in die Gegenwart ein.

    Orlando di Lasso: »Prophetiae Sibyllarum« – Der Motettenzyklus mit 12 Prophezeiungen basiert auf Sprüchen der Sibyllen, Prophetinnen der griechischen Antike, die von der Ankunft Christi erzählen. Sie hören daraus den Prolog und die ersten vier Prophezeiungen.

    Johann Sebastian Bach: Kantaten BWV 150 und BWV 131 – Diese beiden Werke zählen zu den ältesten erhaltenen Kirchenkantaten Bachs. Textgrundlage für die Kantate »Nach Dir, Herr, verlanget mich« (BWV 150) ist Psalm 25. In der Kantate »Aus der Tiefen rufe ich, Herr, zu Dir« (BWV 131) ist Psalm 130 vertont, ergänzt mit zwei Strophen des Chorals »Herr Jesu Christ, du höchstes Gut« von Bartholomäus Ringwaldt, die jeweils als Cantus firmus die Soloarien kongenial ergänzen.

    Peteris Vasks: »Pater noster« – Die zeitgenössische Komposition »Pater noster« von Peteris Vasks, geboren 1946 in Lettland, führt zurück in die Gegenwart und bildet den ruhigen, eher kontemplativ-meditativen Abschluss der Konzerte.

    Nähere Informationen zu Kartenbestellungen erhalten Sie ab Anfang September hier.

  • Sonntag, 13. Dezember 2020
    Bach: Weihnachtsoratorium — Kinderkonzert
    Herkulessaal der Residenz München
    Beginn:
    17.00 Uhr
    Ort:
    Herkulessaal der Residenz München (U3/4/5/6 Odeonsplatz)
    Mitwirkende:
    Judith Spiesser (Sopran) • Seda Amir-Karayan (Alt) • Martin Petzold (Tenor) • Matthias Horn (Bass)
    Arcis-Vocalisten
    L'arpa festante
    Leitung:
    Thomas Gropper
    Veranstalter:
    Bell'Arte Konzertdirektion

    »Da wir in Jesu Händen ruhen« — Bachs Weihnachtsoratorium für Kinder/Familien

    Vor dem abendlichen Konzert (s. unten) steht erstmals am Nachmittag ein knapp einstündiges moderiertes Konzert für Kinder und Familien, das in Handlung und musikalische Gestaltung einführt, Instrumente zeigt – und auch mitsingen lässt! | (tg)

  • Sonntag, 13. Dezember 2020
    Bach: Weihnachtsoratorium (Kantaten I-III, VI)
    Herkulessaal der Residenz München
    Beginn:
    19.00 Uhr
    Ort:
    Herkulessaal der Residenz München (U3/4/5/6 Odeonsplatz)
    Mitwirkende:
    Judith Spiesser (Sopran) • Seda Amir-Karayan (Alt) • Martin Petzold (Tenor) • Matthias Horn (Bass)
    Arcis-Vocalisten
    L'arpa festante
    Leitung:
    Thomas Gropper
    Veranstalter:
    Bell'Arte Konzertdirektion

    »Da wir in Jesu Händen ruhen« — Bachs Weihnachtsoratorium

    Am 3. Adventssonntag erklingen in der bewährten Partnerschaft mit dem Ensemble »L’arpa festante« im Herkulessaal die Kantaten 1–3 und 6 des Weihnachtsoratoriums von Johann Sebastian Bach. Am Evangelistenbericht des Lukas entlang erzählt der Thomaskantor das weihnachtliche Geschehen, die Christgeburt, die Erscheinung des Engels, die Euphorie der Hirten, die Gesänge der himmlischen Heerscharen, die innige Freude Marias, aber auch die Hinterlist des heuchelnden Herodes. Mit Pauken und Trompeten, bewegenden Arien, festlichen Chören und tiefgründigen Chorälen deutet Bach aus und bezieht alle Vorgänge auf Glaube und Seele des Hörenden.

    Vor dem abendlichen Konzert steht erstmals am Nachmittag ein knapp einstündiges moderiertes Konzert für Kinder und Familien. (s. oben) | (tg)

  • Donnerstag, 31. Dezember 2020
    Händel: Dettinger Te Deum • Feuerwerksmusik
    Herkulessaal der Residenz München
    Beginn:
    15.30 Uhr
    Ort:
    Herkulessaal der Residenz München
    Mitwirkende:
    Andreas Pehl (Altus) • Christian Rathgeber (Tenor) • Andreas Burkhart (Bass)
    Arcis-Vocalisten
    La Banda
    Leitung:
    Thomas Gropper
    Veranstalter:
    Bell'Arte Konzertdirektion

    Friedensschluss und Festtagsstimmung — Händels »Dettinger Te Deum« und »Feuerwerksmusik«

    Der Jubel war groß als in London das »Dettingen Te Deum« und die »Music for the Royal Fireworks« von G. F. Händel erstmals erklangen. Der »Composer Of Musick to the Chapel Royal« schrieb die beiden Werke im Auftrag von König Georg II. aus Anlass der – für die englische Allianz – siegreichen Beendigung des österreichischen Erbfolgekrieges 1743 und zur Unterzeichnung des Friedensvertrages 1749. Der besonders festliche Charakter war Ausdruck allgemeiner Hochstimmung angesichts erfreulicher politischer Nachrichten. Und die beiden Werke lösten auch große Begeisterung für Händel selbst aus, der bereits 1726 Untertan Seiner Majestät geworden war.

    Das »Dettinger Te Deum« ist eine strahlende Festmusik, die mit ihren prunkvollen Klängen dem Anlass ihrer Entstehung zwar voll gerecht wird, und doch als zeitlos gültiger Lob-, Dank- und Bittgesang weit darüber hinaus weist.

    Eher weltlich kommt dagegen die »Feuerwerksmusik« daher, eine fünfsätzige Suite aus Tanzsätzen und leichtfüßigen Charaktersätzen. Das Silvesterstück par excellence! | (js)

  • Sonntag, 17. Oktober 2021
    Loewe: Jan Hus
    Himmelfahrtskirche München-Sendling
    Beginn:
    Ort:
    Himmelfahrtskirche München-Sendling
 Texte: (js) Jürgen Seeger, (tg) Thomas Gropper